Über uns / Kontakt

E-Mail: kontakt@ik-inha.org

Reiner Frommer

  • 1938 in Berlin geboren, lebt in Siuntio bei Lohja in Finnland
  • Fachhochschulabschluss, Großhandelskaufmann, Studium an der Photoschule Marta Hoepffner
  • Freischaffender Fotograf mit Schwerpunkt schwarz-weiß Fotografie
  • Zusammenarbeit mit dem schwedischsprachigen Künstler Carl-Gustaf Lilius aus Finnland
  • Zahlreiche Einzel-und Gruppenausstellungen im In-und Ausland
  • Verfasser des Wikipediaartikels auf Deutsch über Inha
  • Mehr über Reiner finden Sie hier: reinerfrommer.com

Dr. Aku Heinonen

  • 1982 in Hämeenlinna geboren, lebt in Lahti, Finnland
  • Mineraloge, Diplom-Studium mit anschließender Promotion an der Universität Helsinki
  • Kunst- und Kulturkritiker, Hobby-Fotograf
  • Verfasser des Wikipedia-Artikel in Englisch über Inha

Hans A. Kubischta, M. A.

  • 1949 in Förderstedt, Bezirk Magdeburg, geboren, lebt in Heidelberg, verheiratet seit 1977, eine Tochter (lebt in Finnland) und ein Sohn
  • Ausbildung und Tätigkeit als Großhandelskaufmann
  • Studium von Germanistik und Geschichte an der Universität Heidelberg mit Magisterabschluss M. A.
  • Lehrtätigkeiten als Lektor für „Deutsch als Fremdsprache“ mit Schwerpunkt Wirtschaft im Auftrag des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in Bonn an der Finnischen Wirtschaftsuniversität Helsinki (HKKK) und im Rahmen eines TEMPUS-Projektes an der Westböhmischen Universität Pilsen/Tschechische Republik sowie Lehrbeauftragter an der Universität Mainz im Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft am Germanistischen Institut in Germersheim
  • gewählter Vorsitzender der Bezirksgruppe Kurpfalz der Deutsch-Finnischen Gesellschaft (DFG) Baden-Württemberg e.V. für drei Jahre
  • Tätigkeit als Pädagogischer Mitarbeiter und stellvertretender Leiter der Kreisvolkshochschule Bad Dürkheim mit den Fachbereichen Sprachen und Kultur, Organisation von Sprach- und Integrationskursen sowie Kunstausstellungen
  • Seit 2014 im Ruhestand

Jukka Lampo, M. A.

  • 1973 geboren in Loppi, Finnland, lebt jetzt in Deutschland in Sankt Augustin
  • 1998 Studium an der Universität Jyväskylä in Geschichte mit Master-Abschluss
  • Praktikum bei der Friedrich-Ebert-Stiftung und bei der Daimler-Chrysler AG unter anderem im Archiv tätig
  • seit 2000 bei der sports media _wige Media AG / _wige Marketing GmbH beschäftigt
  • seit April 2014 ehrenamtliche Tätigkeit als Medienberater der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V.

Oskar Lindström

  • 1971 geboren in Tenala, Finnland, lebt und arbeitet seit 2012 in Neustadt an der Weinstraße
  • BFA in Fotografie und Kunst 1997 an der Novia Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Nykarleby, Finnland
  • MFA in Fotografie und Kunst 2000 an der Kunstakademie Valand in Göteborg, Schweden
  • Künstlerisch ist er sowohl individuell als auch in der Finnisch-Deutschen Künstlergruppe finnfemfel aktiv
  • 2001-2012 arbeitete er als Lehrer für Digitale Medien mit jungen Arbeitslosen
  • Zur Zeit nimmt er ein Künstlerstipendium in Basel wahr
  • Mehr über Oskar finden Sie hier: oskarlindstrom.comfinnfemfel.orgits-gratis.com

Dipl.-Volkswirt Thomas Stagneth

  • 1949 in Hameln geboren, lebt in Helsinki
  • Studium der Volkswirtschaft mit Abschluss als Dipl.-Volkswirt in Deutschland
  • Übersetzer und Lektor für Deutsch als Fremdsprache mit Schwerpunkt Wirtschaftsdeutsch an der Finnischen Wirtschaftsuniversität (Helsingin kauppakorkeakoulu/HKKK) bzw. jetzt Aalto-Universität in Helsinki
  • seit 2016 im Ruhestand

Dipl.-Ing. Lothar Mallon

  • 1940 in Pommern geboren, aufgewachsen in Berlin, lebt jetzt in Kellokoski/Tuusula in Finnland
  • Fachhochschulabschluss 1962 als Tiefbauingenieur in Berlin
  • Straßen- und Verkehrsplanung in Deutschland und Finnland sowie mehrjährig in Südostasien und Nordafrika
  • Fotografie als Hobby und gelegentlichen Nebenerwerb, auch Ausstellungen in Finnland und Deutschland
  • Nebenberuflich Fach- und Vereidigter Übersetzer fi-de, Deutsch“lehrer“ an Volks- und Fachhochschulen in Finnland
  • Verfasser mehrerer Artikel über I. K. Inha für „Kipinä“, die Mitgliederzeitschrift der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Niedersachsen